Mandel-Tofu mit Quinoa-Champignon-Sauce (vegan)

Zutaten für 4 Personen:

  • 100g Bio-Quinoa
  • 500g Champignons
  • 250ml Kokosmilch
  • etwas Rapsöl oder Kokosfett zum Anbraten
  • 400g Bio-Mandel-Tofu

Zutaten aus Silvia’s Fruchtwerkstatt:

  • Chilisauce „Süßes Feuer“
  • Preiselbeer-Chutney
  • Kräutersalz

Zubereitung:

Den Tofu in 4 gleich große Stücke schneiden. Der Chilisauce 4 Teelöffel entnehmen und den Tofu damit bestreichen. Einige Zeit ziehen lassen. (TIPP: das kann zB. auch schon am Vortag erledigt werden und über Nacht im Kühlschrank ziehen)

Quinoa in einem Sieb abwaschen und dann in 300ml Wasser gute 15 min. kochen. Abseihen.

Champignons putzen, dick-blättrig schneiden und in einer Pfanne in 1 Esslöffel Rapsöl weich dünsten. Mit Kokosmilch aufgießen, 6 Teelöffel Preiselbeer-Chutney einrühren und auf niedriger Flamme weiterköcheln lassen, um die Sauce leicht einzureduzieren. Den gekochten Quinoa zumengen und mit Kräutersalz und frisch geriebenen Pfeffer abschmecken.

Währenddessen den Tofu von allen Seiten gut anbraten.

Fertig zum Anrichten!

Beilage:

Blattsalate

Quinoa_IMG_2372
1_DSC09230

Überbackene, „rauchige“ Fleisch-Palatschinken

Zutaten Palatschinkenteig:

  • 150 g Mehl (Universal)
  • 2 Eier
  • 250 ml Milch
  • 1 EL Butter (geschmolzen)
  • 1 Prise Salz

Zubereitung Teig:

Die ganzen Eier schaumig aufschlagen, Milch und eine Prise Salz hinzufügen und das Mehl und die geschmolzene Butter einrühren – glatt rühren und etwas rasten lassen.

Eine flache Pfanne erhitzen und mit etwas Butter einstreichen. Mit einem Schöpflöffel so viel Teigmasse einfüllen, dass der Boden gerade dünn bedeckt ist.

Die Palatschinke nun auf einer Seite goldbraun werden lassen. Dabei den Herd auf mittlere Hitze reduzieren. Sobald sich die Palatschinke in der Pfanne gut schwenken lässt, kann man sie wenden.

Zutaten Fülle:

  • 300g Faschiertes gemischt
  • 1 kleine Zwiebel
  • Basilikum, Thymian (beides getrocknet)
  • 2 EL Olivenöl

Zutaten zum Überbacken:

  • 100g Mascarpone
  • ½ Becher Creme Fraiche natur
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • frisch geriebener Pfeffer
  • 150g Schafkäse

Zutaten aus Silvia’s Fruchtwerkstatt:

  • 1 x BBQ-Sauce „Rauchiger Paradeiser“ 100ml
  • Kräutersalz

Zubereitung Fülle:

Den fein gehackte Zwiebel im Olivenöl in einer Pfanne goldgelb anbraten, das Faschierte hinzugeben und scharf anbraten. Dann ¾ der Flasche der BBQ-Sauce „Rauchiger Paradeiser“ hinzufügen (den Rest als Beilagen-Dip zur Seite geben), mit frischem Pfeffer, Basilikum und Thymian abschmecken und 3 Minuten leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Mascarpone, Creme Fraiche und zerdrückten Knoblauch mischen und mit Kräutersalz abschmecken.

Die Palatschinken nun mit dem Faschierten füllen, einrollen und in eine Auflaufform schlichten. Mit der Mascarpone-Mischung bestreichen mit dem zerbröselten Schafkäse bestreuen.

Ca. 15-20 Minuten bei 200 Grad im Rohr überbacken.

Bunter Gemüse-Wok in Jalapeno-Chutney mit Zwiebel-Marillen-Bulgur (vegan)

Zutaten (für 6 Personen):

  • 200g Lauch*
  • 300g Karotten*
  • 300g Staudensellerie*
  • 250g Champions*
  • 150g breite Fisolen*
  • 1 roter , 1 gelber Paprika*
  • 3 große Paradeiser*
  • 1 mittlere Melanzani*
  • 1 mittlere Zuccini*
  • Kokosöl (oder Rapsöl)
  • 1,5 TL Thymian (getrocknet) *
  • 1,5 TL Majoran (getrocknet) *
  • 1 TL Rosmarien (getrocknet) *
  • frische Kresse * und Petersil *
  • 300g Bio-Bulgur

(*Bio)

Zutaten aus Silvia’s Fruchtwerkstatt:

  • Kräutersalz
  • 1x Jalapeno Chutney 190ml (vegan)
  • 1x Zwiebel Chutney 190ml (vegan)

Zubereitung:

Den Lauch waschen und in dickere Ringe schneiden.

Das Gemüse waschen, putzen und in gleichmäßig große Stücke schneiden.

Die Paradeiser blanchieren, enthäuten und danach in kleine Würfel schneiden.

Bulgur in einem Sieb waschen und in ca. 1 Liter Wasser auf kleiner Flamme gute 20 Minuten kochen (oder laut Packungsanleitung).

In einer Wok-Pfanne (oder Keramikpfanne) 2 Esslöffel Kokosöl erwärmen, den Lauch darin glasig anbraten, danach die gewürfelten Paradeiser zugeben und ca. 5 Minuten weich dünsten. Dann die Karotten, Paprika, Fisolen und den Staudensellerie zugeben, mit Thymian, Majoran und Rosmarin würzen und solange dünsten, bis das Gemüse noch gut bissfest ist.

Jetzt das Jalapeno-Chutney unterheben, die Champions, die Zuccini und Melanzani zugeben, mit dem Kräutersalz und frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken. Pfanne zudecken und weitere 5-7 Minuten leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Zwiebel-Chutney unter den Bulgur heben und mit Kräutersalz gut abschmecken.

Auf Teller anrichten und das Wok-Gemüse mit frischer Kresse bestreuen.

Tipp: Dazu kann man sich ein gutes Gläschen Sauvignon blanc gönnen!

Gemüsewok
Steinpilzrisotto

Steinpilzrisotto

Zutaten (4 Personen):

  • 350g Risottoreis
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1,5 Liter Gemüsesuppe
  • ¼ Liter Weißwein (Sauvignon blanc)
  • geschroteter Pfeffer
  • Parmesan gehobelt zum Bestreuen

Zutaten aus Silvia’s Fruchtwerkstatt:

  • 2 x Steinpilzpesto 100ml

Zubereitung:

Den Zwiebel fein hacken und in Olivenöl andünsten.

Den Risottoreis zufügen, mit der Hälfte des Weißweines und 2-3 Schopflöffel Gemüsesuppe aufgießen.

Den Reis nun langsam, auf kleiner Flamme – immer wieder rühren! – garen und dabei nach und nach die restliche Gemüsesuppe und den Wein zufügen.

Kurz vor Garende das Steinpilzpesto unterrühren.

Auf Teller anrichten und mit gehobeltem Parmesan und geschrotetem Pfeffer bestreuen.

Tipp: Als Beilage passt Rucolasalat sehr gut!

Dinkelvollkornpizza-Tascherln gefüllt mit Bärlauch-Pesto

Zutaten:

  • 300g Dinkelvollkornmehl
  • 200ml Hafermilch
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • 3 TL Backpulver

Zutaten aus Silvia’s Fruchtwerkstatt:

  • 1 Glas Bärlauch Pesto 100ml

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Hafermilch, das Öl und das Salz in einer Schüssel verrühren.

Das Backpulver mit dem Mehl mischen und nach und nach mit den Knethaken eines Handmixers in die Milch-Mischung unterrühren, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Danach den Teig rasch auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und zu einem dünnen Teig ausrollen.

Mit einem runden Ausstecher (ca. 8 cm DM – es reicht auch ein größeres Wasserglas als Ausstecher) Kreise ausstechen (pro Tascherl 1 Boden und 1 Deckel), den Boden mit 1 TL Bärlauchpesto bestreichen und den Deckel am Rand gut andrücken.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 20 Minuten bei ca. 200 Grad backen.

Tipp: natürlich funktioniert dieses Rezept auch mit fertigem Pizzateig! Die Pizza-Tascherln schmecken kalt und warm!

2_DinkelvollkornpizzaIMG_2481
Rinderhüftsteak_IMG_2382

Rinderhüftsteak mit Quinoa-Champion-Sauce

Zutaten für 4 Personen:

  • 100g Bio-Quinoa
  • 500g Champignons
  • 250ml Kokosmilch
  • etwas Rapsöl oder Kokosfett zum Anbraten
  • 600g Rinderhüftsteak (4 Steaks ca. a´ 150g)

Zutaten aus Silvia’s Fruchtwerkstatt:

  • Chilisauce „Süßes Feuer“
  • Preiselbeer-Chutney
  • Kräutersalz

Zubereitung:

Der Chilisauce 4 Teelöffel entnehmen und die 4 Rindersteaks damit bestreichen. Einige Zeit ziehen lassen. (TIPP: das kann zB. auch schon am Vortag erledigt werden und über Nacht im Kühlschrank ziehen)

Quinoa in einem Sieb abwaschen und dann in 300ml Wasser gute 15 min. kochen. Abseihen.

Die Rindersteaks beidseitig je 1,5 min. gut anbraten, mit Kräutersalz würzen und danach in Bio-Alufolie einwickeln, mit einem Küchentuch umschlagen und rasten lassen.

Champignons putzen, dick-blättrig schneiden und in einer Pfanne in 1 Esslöffel Rapsöl weich dünsten. Mit Kokosmilch aufgießen, 6 Teelöffel Preiselbeer-Chutney einrühren und auf niedriger Flamme weiterköcheln lassen, um die Sauce leicht einzureduzieren. Den gekochten Quinoa zumengen und mit Kräutersalz und frisch geriebenen Pfeffer abschmecken.

Fertig zum Anrichten!

Beilage: Blattsalate

Bunter Couscous Salat mit Bärlauch- und Knoblauch-Chili Pesto

Zutaten:

  • 150g Couscous
  • 300ml Wasser (kochend heiß)
  • 130g Cocktail-Paradeiser
  • 30g frischer Ruccola
  • 1 mittlere, gelbe Paprika
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 40g Walnüsse
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zutaten aus Silvia’s Fruchtwerstatt:

  • 1 Glas Bärlauch Pesto 100ml
  • 1 Glas Knoblauch-Chili Pesto 100ml

Die 300ml Wasser aufkochen, in einer Schüssel über den Couscous geben und rund 4 Minuten aufquellen lassen.

Das Gemüse waschen und putzen, die Cocktail-Paradeiser vierteln, den Ruccola grob hacken, den Paprika und die Frühlingszwiebel klein würfelig schneiden und dann alles unter den Couscous mischen.

Die Walnüsse grob hacken.

In einem kleinen Gefäß das Bärlauchpesto mit 3 EL Olivenöl und 2-3 TL Knoblauch-Chili Pesto verrühren und damit die Couscous-Mischung marinieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zuletzt mit den gehackten Walnüssen bestreuen.

Tipp: wenn man die Marinade etwas schärfer möchte, mischt man einfach mehr vom Knoblauch-Chili Pesto unter!

4_CoscousDSC09217